Altanschließer: Podiumsdiskussion ohne Publikum

5. August 2018
Von

Die Bürgermeister der Gemeinden Eichwalde, Königs Wusterhausen, Mittenwalde, Schulzendorf und Zeuthen haben Abgeordnete aller Kommunen, die im Märkischer Abwasser- und Wasserzweckverband vertreten sind, zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Altanschließer eingeladen. MAWV – Chef Peter Sczepanski wird Fragen beantworten und Chancen sowie Risiken der im Raum stehenden Rückzahloptionen beleuchten.

Die Debatte findet am 20. August um 18 Uhr in der Paul – Dinter – Halle Königs Wusterhausen statt. Bürger dürfen die Diskussion allerdings nicht verfolgen, die Veranstaltung ist nicht öffentlich. Abgeordnete müssen sich am Eingang mit ihrem Lichtbildausweis legitimieren.

Symbolbild

Symbolbild

5 Responses to Altanschließer: Podiumsdiskussion ohne Publikum

  1. Schulzendorfer
    6. August 2018 at 20:22

    Der Schulzendorfer Möchtegern Bürgermeister hatte ja bereits vor langem schon erklärt, er müsse als Verbandsmitglied die Interessen des Verbandes vertreten. Noch Fragen?

  2. Anwohnerin
    6. August 2018 at 08:02

    Wer waren denn diese aktiven gemeindevertreter?

  3. Altanschließer
    5. August 2018 at 20:37

    Was soll denn noch besprochen werden? Es liegen alle Fakten auf dem Tisch. Es muss mal Schluss sein mit dem Gerede und endlich gehandelt werden. In Schulzendorf kamen 5 Gemeindevertreter zum Treffen mit Herrn Sczepanski.

  4. Zeuthener
    5. August 2018 at 13:27

    Dass Bürger nicht mitdiskutieren sollen, das ist mir verständlich, sonst würde die Veranstaltung 6 Stunden oder noch länger dauern. Dass diejenigen, die es betrifft, aber nicht einmal zuhören dürfen, ist kein gutes Signal, dass die 4 neuen Bürgermeistern aussenden. Von Schulzendorf rede ich nicht,die sind Musterbeispiel für Verschleierung und Intransparenz, da erwarte ich nichts anderes.Die übrigen BM enttäuschen mich dagegen sehr.

  5. Anwohnerin
    5. August 2018 at 13:17

    Wo sind wir hier eigentlich?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Anzeige