„Philatelie schlägt Brücken!“

24. Juli 2009
Von

Gestern wurde die Partnerschaft zwischen der polnischen Gemeinde Kargowa und der Gemeinde Schulzendorf feierlich und formell besiegelt. In ihren Ansprachen würdigten die Bürgermeister Dr. Herbert Burmeister und Janusz Klys die Ursprünge der künftigen Partnerschaft.

Sie lagen in der Philatelie! Der Schulzendorfer Herbert Bütow ist Philatelist und hat sich im Bund Deutscher Philatelisten e. V. auf das Themengebiet Polen spezialisiert. Dabei arbeitet er mit Stefan Petriuk zusammen, der Prüfer des Polnischen Philatelisten Verbandes (PZF) und gleichzeitig deutscher Ehrenbürger der polnischen Gemeinde Kargowa ist. Auf dessen Einladung hin nahmen vor zwei Jahren Bütow’s Junge Philatelisten an einer Briefmarkenausstellung in Kargowa teil.

Dabei kamen Stefan Petriuk und Herbert Bütow auf die Idee, eine Partnerschaft zwischen beiden Gemeinden zu initiieren. „Dann habe ich mich in mein Auto geschwungen und bin zum Bürgermeister Dr. Burmeister gefahren und habe ihm von dieser Idee erzählt. Und der fand die sogar gut!“, erinnerte sich Herbert Bütow.  Bereits Wochen später reiste eine Delegation aus Schulzendorf nach Polen und nahm an der Einweihung des neuen Bürgerhauses in Kargowa teil. Weitere Besuche der polnischen Fußballer, die am Bürgermeisterturnier teilnahmen und einer Tanzgruppe, die sich am Schulzendorfer Kinderfest präsentierte, folgten.  „Es geht nicht um wirtschaftliche Beziehungen in der Partnerschaft zwischen unseren beiden Gemeinden. Wir möchten enge Beziehungen zu den Familien, Kindern, Senioren und den Vereinen auf freundschaftlicher Basis aufbauen.“ fasste Bürgermeister Janusz Klys den Schwerpunkt der künftigen Zusammenarbeit zusammen. Dr. Burmeister würdigte die künftige Partnerschaft.

„Diese Partnerschaft passt sehr gut zu uns. Da werden Polen und Deutsche zusammenkommen, sie werden sich intensiver kennen lernen und werden wechselseitig  Vorurteile abbauen. Und das kann man am besten, wenn man den Menschen direkt erlebt und mit ihm in das Gespräch kommt.“ Der stellvertretende Bürgermeister, Jerzy Fabis lud die Schulzendorfer Feuerwehrleute am 30. August nach Polen ein. Dort wird das  sechzigjährige Bestandsjubiläum der Feuerwehr aus Kargowa gefeiert.  „Ich freue mich ganz besonders, dass diese Freundschaft zustande gekommen ist. Die Philatelie schlägt Brücken.“ lautet das Fazit von Herbert Bütow zum Partnerschaftsvertrag beider Gemeinden.

Kargowa ist eine knapp 5.700 Einwohner zählende Gemeinde, in der Nähe von Zielona Gora, die aus mehren Ortsteilen besteht. Größter Arbeitgeber in der Gemeinde ist der Süßwarenhersteller Nestle. Knapp 500 Beschäftigte produzieren dort die bekannten Prinzessa- und Lionriegel. Aber auch viele kleine Handwerksbetriebe sorgen für wirtschaftlich stabile Verhältnisse. Die Arbeitslosenquote in Kargowa liegt bei 4,2 Prozent.

2 Responses to „Philatelie schlägt Brücken!“

  1. admin
    26. Juli 2009 at 17:09

    Hallo Ulf.
    Deine Frage können wir nicht beantworten. Wir werden Sie weiterleiten und uns um eine Antwort kümmern.

    Schulzendorfer.de Redaktion

  2. Ulf
    24. Juli 2009 at 17:43

    Wo kann man denn so ein T Shirt bekommen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

ANZEIGE

Werbung